Die 10 größten Ernährungsirrtümer, Teil 1

Die 10 größten Ernährungsirrtümer Teil 1

Gestern hatte ich wieder einmal Gelegenheit meinen Lieblingsvortrag zu halten: „Die 10 populärsten Ernährungsirrtümer“. Und ganz ehrlich: bei 10 muss ich mich schon auf die wichtigsten beschränken.

Einer der hartnäckigsten Vorurteile zum Thema gesunder Ernährung lautet in etwa: „Durch die Verwendung von Süßstoffen nimmt man ab“. Klar, Süßstoffe haben keine Kalorien. Sie rutschen quasi einfach durch den Körper durch. Aber sie hinterlassen ihre Spuren. Und das ist auch leicht nachvollziehbar. Süßstoffe kennt unser Körper nicht. Denn der ist immer noch auf die Steinzeit programmiert. Damals gab’s zwar süße Früchte, aber weder Saccharin noch Aspartam. Unser Körper schmeckt beim „Low Fat Joghurt ohne Zuckerzusatz“ (aber mit viel Aspartam) süß und setzt die entsprechenden Mechanismen in Gang. Konkret ist das eine nicht zu unterschätzende Insulinwirkung. Die wiederum sorgt dafür, dass unser Blutzuckerspiegel in den Keller rauscht. Das Ergebnis: HUNGER !!!! Schweinezüchter kennen diese Wirkungskette und vertrauen voll auf sie. Damit die Ferkel schön viel essen und damit dick und fett werden, füttert man sie mit Saccharin (ist im übrigen auch billiger als was anderes…)  So viel zum Thema Abnehmen.

Was Süßstoffe  noch so im Körper anrichten können, liest man am besten bei Hans Ullrich Grimm nach. Er schreibt zwar etwas provokant, glänzt aber mit brillanter Recherche. Viele seiner Bücher („Die Ernährungslüge“, „Die Kalorienlüge“, „Die Suppe lügt!“) beschäftigen sich mit Zusatzstoffen in unserer Ernährung. Spannend zu lesen und ab und zu auch mal zu hinterfragen.

Die Frage, die sich nun ausweglos stellt: Ist Zucker nun doch besser? Meine Antwort: In Maßen (!) JA. Vor allem Kinder sollten die Finger von Süßstoffen lassen. Da ist ein bisschen Zucker (noch besser: Agavensirup zum Süßen von Joghurt und Nachspeisen) noch immer die bessere Wahl. Süßstoffe lassen den kindlichen Organismus Amok laufen. Vielleicht nicht unmittelbar, aber spätestens wenn sich in der Pubertät die ersten Kilos auf den Hüften breit machen.
Mein Tipp für alle iphone-User: Mit dem app „Ieno“ kann man sich bequem alle Zusatzstoffe mit Erklärung und Wirkungsweise für den Körper aufs Handy holen!

zp8497586rq
5 Kommentare
  1. Lexxa
    Lexxa says:

    Hi Conny!
    Gratuliere zu deinem Blog hier! Leider krieg ich bei mir Servus TV noch nicht rein und deshalb freuts mich noch mehr, hier von dir lesen zu können. Ich hab mich mit dem Thema Ernährung auch schon viel auseinander gesetzt und das Thema „Süßstoff“ schon lange komplett aus meiner Nahrungsliste entfernt. Wie du schon sagst – Zucker – ja, aber in Maßen. Und manchmal weiß ich einfach, wenn mein Körper nach Zucker verlangt, und dann soll er ihn auch bekommen (dennoch hab ich keinen Kristallzucker daheim 🙂 )
    Ist vielleicht schräg, dass ich die erste bin, die hier kommentiert, aber ich finde es gut, dass solche Themen endlich auch von fachlicher Seite an die Leute herangetragen werden. Wenn ich solche Dinge meiner Freunden oder meiner Schwester „predige“, werd ich meist nur belächelt.. 🙂
    Also ich freu mich auf neue Beiträge von dir und werd das Blog weiter empfehlen!
    Liebe Grüße!
    Alexa

    • connyhoerl
      connyhoerl says:

      Hallo Lexxa, Danke für Dein gutes Feedback. Ja, ja, der Prophet im eigenen Land hat’s halt einfach schwer. Zu Deiner Beruhigung: da geht es mir auch nicht anders 😉

  2. corina
    corina says:

    hello my cousin Coni. I am so excited to see you have a blog on nutrition. We have two nutritionists in the family. My German is weak but I can understand some of your writing. I have your book and I share it with my students. love, your cousin in U.S.A., corina

      • Corina
        Corina says:

        Wunderschon!! I thought about an idea: maybe I could help you publish your book in the United States of America. We could get it translated into English? I have a colleague at work who has written nutrition books for women who are pregnant. Also, I am a Certified Weight Loss Counselor here in the U.S. and a Registered Dietitian. Love your blog. I can’t wait to see you on German T.V: my father told me about it. With love, Corina

Kommentare sind deaktiviert.