Beiträge

Ich schlafe seit einiger Zeit sehr unruhig. Die letzten Nächte waren besonders schlimm. Nun stellt sich tatsächlich heraus, dass eine Wasserader unter meinem Bett verläuft. Wir haben das Bett jetzt umgestellt.

Ich hätte es ja schon früher ahnen können, denn ich habe eigentlich noch nie gut geschlafen. Aber ich habe in diesem Fall nicht auf meine Intuition vertraut. Zumindest nicht soweit, dass ich bereit gewesen wäre, das Schlafzimmer auf den Kopf zu stellen.

Jetzt war ein Profi bei mir Zuhause und der hat die Vermutung bestätigt. Die ganze Sache ist mir nicht ganz geheuer, aber dennoch schlafe ich seither wie ein Murmeltier. Ob das an meinem Gefühl oder tatsächlich an den bösen Erdstrahlen liegt, spielt im Endeffekt keine Rolle. Für mich gilt das Motto: Wenn es hilft, dann ist es richtig.

Zeiten höherer psychischer Belastungen zehren an den Nerven, aber auch an unseren Vitalstoffreserven. Die Magnesium- und Zinkwerte sind schnell im Keller, wenn der Stress den Ton angibt.

shutterstock-img_9883

Mangelerscheinungen machen sich nicht sofort bemerkbar und man möchte Symptome auch gar nicht als solche wahrnehmen. Im Gegenteil: oft wird uns erst bewusst, wie es um die Gesundheit steht, wenn das Blutbild klare Worte spricht und der Körper zu streiken beginnt. Erkältungen, Entzündung und Grippal-Infekte stehen dann an der Tagesordnung . Spätestens dann werden die meisten Menschen schnell aktiv.

Dann  versuchen sie den geschwächten Körper mit Nahrungsergänzungen aufzuputschen und suchen bewusster nach Entlastung und entspannenden Aktivitäten, wie Yoga, Qi Gong oder Meditation.

Offensichtlich braucht der Mensch immer erst einen Schuss vor den Bug um Veränderungen in Gang zu setzen.

Achtet auf euch und eure Gesundheit!

shutterstock-yogafloh3

Noch nie war ein gesunder Lifestyle so trendy wie heute.

Man lebt einfach gesund. Rauchen im Büro? Undenkbar.

Durchzechte Nächte? Höchst selten und wenn, dann am besten inkognito.

Bloß kein verfängliches Facebook Posting. Frei nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ werden stattdessen gesunde Gerichte, Laufrunden oder Yogaposen auf den sozialen Plattformen veröffentlicht.

Gut so, finde ich. Warum? Weil es das Gefühl stärkt mit anderen in einem Boot zu sitzen. Weil es motiviert, selbst ein bisschen etwas am Lebensstil zu ändern. Und nicht zuletzt, weil es inspiriert neue Dinge auszuprobieren.

 

Wer kennt das nicht? Die Ferien sind so gut wie vorbei. Genug von den feucht-fröhlichen Grillabenden und der Eis-Orgien. Jetzt heißt es die Zügel wieder aufnehmen und zurück finden in einen geregelten Ernährungsrhythmus.

Auch für mich heißt es nach der Urlaubszeit zurück in den Alltag.

Das ist aber gar nicht so leicht, wenn der innere Schweinehund inzwischen Oberhand erhalten hat. Deshalb plane ich, um auf Nummer sicher zu gehen, den Wiedereinstieg in die gesunde Ernährung schon lange vorher. Pünktlich mit dem letzten Urlaubstag liegt der Ernährungsplan parat, der mich wieder auf Kurs bringen soll.

Ob der Plan aufgeht, wird sich in den nächsten Wochen weisen. Ich weiß nur eines: ohne Planung ist das Projekt gescheitert, bevor es überhaupt angefangen hat.

ConnyPure

Schaut bei meinem Youtube Channel ConnyPure vorbei! Hier habe zum Thema passend genau das richtige Video Rezept für euch – Fisch im Bananenblatt gegrillt, total figurfreundlich und lecker.